02.04.2020

Corona-Pandemie und Kirchenasyl

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schwestern und Brüder,

liebe Gemeinden,

haben Sie Dank, dass Sie auch in diesen schwierigen Zeiten Ihre Solidarität mit geflüchteten Menschen aufrechterhalten und ihre Kirchenasyle weiterführen oder sich sogar bereiterklärt haben, neue auszusprechen. Sicherlich haben manche von Ihnen Fragen und sind unsicher, wie Sie sich im Moment im Hinblick auf die von Ihnen begleiteten Kirchenasyle am besten verhalten sollten. Mit Dank an Cecilia Juretzka und In Zusammenarbeit mit ihr geben wir Ihnen angehängtes Rundschreiben zur Kenntnis.

Lesen Sie den vollständigen Brief hier

Für weitere Fragen möchten wir Ihnen ausdrücklich die Unterstützung durch die kirchlich Beauftragten und die Beratungsstelle von Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V. anbieten:


Cecilia Juretzka, Juristin von Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V.: 0157 50075856, .
Dagmar Apel, landeskirchliche Pfarrerin für Migration & Integration: 030 24344533,
Josephine Furian, Sprengel Görlitz & Seelsorgerin in der Erstaufnahme Eisenhüttenstadt: 0151 55915726,
Christiane Schulz, Sprengel Potsdam, 03391 512287,


Bleiben Sie behütet und gesund in diesen unruhigen Zeiten.
Mit herzlichen Grüßen,

Dagmar Apel, Josphine Furian, Christiane Schulz

logo Jesuiten-Flüchtlingsdienstlogo Flüchtlingsrat Berlinlogo Aktion Menschlogo Heilig Kreuz - PassionLOGO Bé-Ruys-Fondslogo diakonielogo Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz