30.08.2020

Rückblick: Utopie ohne Abschiebehaft – Online Podiumsdiskussion

Am 30.8.2020 fand eine spannende Onlinediskussion zum Thema Utopie ohne Abschiebehaft statt. Zwischenzeitlich wurde sie auf YouTube veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=OM6C8u440OI

Die Abschiebehaft in Deutschland hat vergangenes Jahr ein trauriges Jubiläum gefeiert, das so keines sein darf: Sie wurde 100 Jahre alt. Mit dem Hau-Ab-Gesetz hat sie in 2019 zudem einige Verschärfungen erfahren. Das Podium «Utopie ohne Abschiebehaft» beleuchtet die aktuelle Praxis der Abschiebehaft aus verschiedenen Perspektiven und geht dabei auf die Verschärfungen von 2019 ein. Das Podium soll die Möglichkeit bieten, Perspektiven und Möglichkeiten im Sinne einer Utopie ohne Abschiebehaft zu erarbeiten. Es werden Wege vorgezeichnet und erörtert, wie eine Gesellschaft ohne Abschiebehaft aussehen kann, und wie die 100-jährige Tradition in Deutschland mit ihrer menschenunwürdigen Geschichte überwunden werden kann.

Podiumsteilnehmer*innen:
•    Peter Fahlbusch | Rechtsanwalt
•    Stefan Keßler | Jesuiten-Flüchtlingsdienst
•    PD Dr. Monika Mokre | Sozialwissenschaftlerin
•    Prof. Dr. Johanna Schmidt-Räntsch | Richterin Bundesgerichtshof

logo Jesuiten-Flüchtlingsdienstlogo Flüchtlingsrat Berlinlogo Aktion Menschlogo Heilig Kreuz - PassionLOGO Bé-Ruys-Fondslogo diakonielogo Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz