25.10.2018
Stellungnahme der Synode, des Bischofs und anderer Landeskirchen zum Kirchenasyl

Stellungnahme des Bischofs auf der EKBO-Landessynode zum Thema Kirchenasyl am 25. Oktober 2018

„Die Tradition des Kirchenasyls gehört mit zu den Zeichen der Menschlichkeit und ist Ausdruck christlicher Nächstenliebe. Es ist ein Instrument, um den Ärmsten der Armen zu ihrem Recht zu verhelfen, denen die geflüchtet sind und auf einen sicheren Lebensort hoffen. Viele Gemeinden unserer Kirche setzen dauerhaft Kraft und Energie ein, um Menschen Kirchenasyl zu gewähren und ihnen Beistand zu bieten. Ich möchte diesen Gemeinden hier vor der Synode ausdrücklich für diesen Dienst am Nächsten danken! […]

Da die Kirchenasylfälle gemessen an der Gesamtzahl der Flüchtlinge eigentlich nicht wirklich zahlenmäßig ins Gewicht fallen, müssen wir leider konstatieren, dass zurzeit der Versuch gemacht wird, mit dem Thema Kirchenasyl Symbolpolitik auf Kosten der Schwächsten zu machen.
Im September haben deshalb sechs Landeskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
eine Erklärung abgegeben. Sie heißt: „Für einen verantwortlichen Umgang mit dem Kirchenasyl“. Darin heißt es, dass die humanitären Härten, die noch vor zwei Jahren selbstverständlich dazu geführt haben, dass das BAMF die Zuständigkeit für das Asylverfahren übernommen hat, so dass das Kirchenasyl beendet werden konnte, mittlerweile regelmäßig vom BAMF als unerheblich angesehen werden. Viele Ablehnungen lassen in ihrer Begründung eine unvoreingenommene ernsthafte Neubetrachtung der dargestellten Fälle unter humanitären Gesichtspunkten vermissen. Die Erklärung schließt mit den Sätzen: „Wir erwarten von den politisch Verantwortlichen, uns durch die Rückkehr zu einer besonnenen, rechtsstaatlichen Ansprüchen genügenden und an den Menschenrechten orientierten Flüchtlingspolitik dabei zu unterstützen.“

Hier geht es weiter zu der sehr lesenswerten gesamten Stellungnahme.

Hier der Beschluss der EKBO Landessynode zum Thema Kirchenasyl. Die Synode teilt die Kritik des Bischofs an den Verschärfungen gegen das Kirchenasyl und dankt den Gemeinden für ihre wichtige humanitäre Arbeit.

Hier geht es weiter zu den Stellungnahmen anderer Landeskirchen zum Kirchenasyl und den Verschärfungen vom BAMF und den Innenministerkonferenz. Sie wurden von unserer Synode unterstützt.

 

« Zurück zur Übersicht