News

17.04.2021

Weltweit nimmt teil an der 14. Berliner Freiwilligenbörse

Weltweit nimmt teil an der 14. Freiwilligenbörse. Wir sind an Stand 67!
15.03.2021 – 21.03.2021

Friedrichshain-Kreuzberg steht auf gegen Rassismus

Die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus finden vom 15. – 28. März 2021 statt. Das Motto ist: Solidarität. Grenzenlos. Auch der Beirat für Integration und Migration des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg beteiligt sich mit folgenden Aktionen um gegen Rassismus aufzustehen: Empower Remix – künstlerische Position gegen  RassismusWann: 16.03.2021 um 18 UhrWo: digitale Übertragung über Youtube  https://bit.ly/30hSMwZ Moderation:Tessa HartGäste:Stefanie Lahya Aukongo: Poetry SlamZuher Jazmati und Dominik Djialeu: -Der Black […]
24.02.2021 – 24.02.2031

PM: BAMF hebt Sanktionen gegen Kirchenasyl auf

erlin/Hamburg, 13.01.2021 Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Asyl in der Kirche begrüßt die Entscheidung des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), die Überstellungsfristen bei sogenannten Dublin-Kirchenasylen nicht mehr von 6 auf 18 Monate zu verlängert. Kirchenasyl-Netzwerke und Kirchen hatten diese Praxis scharf kritisiert. Zwar sieht die Dublin III-Verordnung die Möglichkeit der Verlängerung der Überstellungsfrist vor, wenn […]
24.02.2021 – 24.02.2031

18 Monate fallen auch für Kirchenasyle aus 2020 weg

Innenminsterium und BAMF haben bestätigt, dass die neuen Regelungen von Januar 2021, nach denen von der Verlängerung der Überstellungsfrist von 6 auf 18 Monate bei sog. Dublin-Kirchenasylen abgesehen wird, auch Implikationen für bereits laufende Kirchenasyle haben. In Kirchenasylen, in denen das BAMF im Rahmen des Dossierverfahrens die Überstellungsfrist auf 18 Monate heraufsetzte, wird dies zurückgenommen. […]
24.02.2021

PM: BAMF hebt Sanktionen gegen Kirchenasyl auf

erlin/Hamburg, 13.01.2021 Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Asyl in der Kirche begrüßt die Entscheidung des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), die Überstellungsfristen bei sogenannten Dublin-Kirchenasylen nicht mehr von 6 auf 18 Monate zu verlängert. Kirchenasyl-Netzwerke und Kirchen hatten diese Praxis scharf kritisiert. Zwar sieht die Dublin III-Verordnung die Möglichkeit der Verlängerung der Überstellungsfrist vor, wenn […]
05.01.2021

Änderung der Telefonnummer in der Beratung

Für unsere Beratung hat sich die Telefonnummer geändert. Ab sofort erreicht man diese zu den Beratungszeiten unter: 0179 49464 71
08.12.2020

Offener Brief zur Innenministerkonferenz

https://www.kirchenasyl.de/portfolio/offener-brief-zur-innenministerkonferenz/?fbclid=IwAR3BAFAU6ds8rP9isPJMYQNcvCywaidBPIHeUOjPc6408ekd4RmtcXqNkl8 Sehr geehrte Innenminister*innen der Länder, sehr geehrter Herr Seehofer, uns ist bewusst, dass der thematische Fokus der IMK und sämtlicher Politik aktuell auf der Bekämpfung der Corona-Pandemie liegt. Wir sind dankbar, dass hier überwiegend kluge und nachvollziehbare Entscheidungen getroffen werden. Wenn wir allerdings in diesen Tagen davon hören, dass über Abschiebungen nach Syrien nachgedacht […]
07.12.2020

Appell an die Innenministerkonferenz: Keine Abschiebungen während einer Pandemie!

Auch Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg und unsere Freiwilligengruppe „weltweit“ haben den Appell mit unterzeichnet! https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/2020-12-07-Aufruf_Keine-Abschiebungen-waehrend-einer-Pandemie.pdf?vgo_ee=MimscPSRaAriQe69K1xuYg%3D%3D Keine Abschiebungen während einer Pandemie! Die unterzeichnenden Organisationen fordern anlässlich der Innenministerkonferenz am 9.-11. Dezember 2020 ein bundesweites Abschiebungsmoratorium. Während der COVID-19-Pandemie sind Abschiebungen nicht zu verantworten. Sie setzen das Leben der Abgeschobenen aufs Spiel. Auch das Begleitpersonal wird […]
30.11.2020

Pressemitteilung: 10 Jahre zivilgesellschaftliches Engagement – 10 Jahre weltweit

Pressemitteilung zum 30.11.2020 10 Jahre zivilgesellschaftliches Engagement – 10 Jahre weltweitSiegel für ausgezeichnetes Engagement: Sprachunterricht wird für 2021 ausgezeichnet. Der Verein Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V. freut sich über das 10-jährige Bestehen seiner Freiwilligengruppe weltweit und über die  Auszeichnung mit dem Siegel für ausgezeichnetes Engagement. 10 Jahre Deutschunterricht und individuelle Betreuung für Geflüchtete – […]
27.11.2020

Spendenaufruf – Unterstützen Sie die Arbeit des Vereins!

Ihre Spende für Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V. Berlin, im Advent 2020 Liebe Mitglieder, liebe Interessierte, das Jahr 2020 hat Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V. vor große Herausforderungen gestellt. Ganz besonders trifft es diejenigen Menschen, die unsere ganz konkrete und praktische Unterstützung benötigen: Geflüchtete, die aufenthaltsrechtliche Fragen und Probleme haben, die Angst vor […]
27.11.2020

Danke an alle Unterstützer*innen – Adventsbrief

Berlin, zum 1. Advent 2020 Liebe Mitglieder,liebe Freundinnen und Freunde, zur Adventszeit bedanken wir uns herzlich bei Ihnen und euch für die Unterstützung von Geflüchteten und der Arbeit von Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg! Es ist ein besonderes Jahr, die Corona-Pandemie bestimmt unseren Alltag: Masken, Abstandhalten und Hygieneregeln, digitale statt analoge Zusammenkünfte, die täglichen Infektionszahlen […]
22.07.2020

21 Laptops für den guten Zweck!

Die Corona-Pandemie verlangt von uns allen einiges ab. Besonders hart getroffen hat es aber auch unsere Ehrenamtlichengruppe „weltweit“ und die vielen Geflüchteten, die wöchentlich die verschiedenen Sprachangebote genutzt haben. Von heute auf morgen mussten die Sprachkurse eingestellt werden, das beliebte Sprachcafé konnte nicht mehr stattfinden. In den Wochen des Lockdowns gab es mit vielen weiterhin […]
30.06.2020

George Floyd in Berlin – Die Stimmen meiner Klienten

Unsere Beraterin, Cecilia Juretzka, hat drei ihrer Klient*innen dazu befragt, wie es ihnen ergeht, seit sie vom Tod von George Floyd und den Protesten in den USA erfahren haben und welche Erfahrungen sie selbst mit Rassismus in Deutschland gemacht haben. Alle drei sind schwarz und männlich, sie leben und arbeiten seit mehr als 6 Jahren […]
03.06.2020

Stimmen aus dem Ehrenamt – Gisela

Gisela „Ich habe eher den Wunsch mich zu belohnen“ Gisela engagiert sich aktiv bei weltweit – der Freiwilligengruppe von Asyl in der Kirche und unterstützt Geflüchtete beim Ankommen: Sie unterrichtet mit viel Freude und Engagement Deutsch in der Flüchtlingskirche. Wie geht es Dir? So lala. Die Einschränkungen sind spürbar. Nutzt du zur Zeit viel den […]
23.01.2020

Ökumenepreis 2020 für „weltweit“

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde, was für ein schöner Abend gestern! Unsere Ehrenamtlichengruppe „weltweit“ durfte gestern Abend in der Gemeinde St. Canisius den Ökumenepreis 2020 des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg  entgegennehmen. Dass die Jury „weltweit“ ausgewählt hat, ist eine großartige Würdigung der so wichtigen ehrenamtlichen Unterstützung, die unsere Ehrenamtlichen seit 10 Jahren für geflüchtete Menschen […]

Pressemitteilungen 2016

13.01.2021PM: BAMF hebt Sanktionen gegen Kirchenasyl auf

Berlin/Hamburg, 13.01.2021

Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Asyl in der Kirche begrüßt die Entscheidung des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), die Überstellungsfristen bei sogenannten Dublin-Kirchenasylen nicht mehr von 6 auf 18 Monate zu verlängert. Kirchenasyl-Netzwerke und Kirchen hatten diese Praxis scharf kritisiert. Zwar sieht die Dublin III-Verordnung die Möglichkeit der Verlängerung der Überstellungsfrist vor, wenn Menschen flüchtig sind – im Gegensatz dazu ist der Aufenthaltsort von Menschen im Kirchenasyl den Behörden jedoch stets bekannt.  „Die Anwendung der Verlängerungsregelung haben wir deshalb von Anfang an für rechtswidrig gehalten“ sagte Pastorin Dietlind Jochims, Vorstandsvorsitzende der BAG. 

Zum Hintergrund: Im Juni 2018 hatten die Innenminister der Länder und der Bundesinnenminister Maßnahmen zur Verschärfung im Umgang mit Kirchenasyl beschlossen. Der gravierendste Schritt dabei war die Ankündigung, im Fall eines durch das BAMF abgelehnten Härtefalls die Überstellungsfrist für Menschen im Kirchenasyl von sechs auf 18 Monate zu verlängern, sollte das Kirchenasyl nach der Ablehnung nicht umgehend beendet werden. Nach Umsetzung der Maßnahmen war zudem die Zahl der vom BAMF anerkannten Härtefälle dramatisch gesunken. In zahlreichen rechtlichen Verfahren hatten seit 2018 Verwaltungsgerichte mehrheitlich diese Auffassung bestätigt. Zuletzt hatte auch das Bundesverwaltungsgericht im Juni 2020 in einem Beschluss bekräftigt, dass Menschen im offenen Kirchenasyl nicht als untergetaucht oder flüchtig gelten und eine Verlängerung der Dublin-Überstellungsfrist aufgrund des Aufenthalts im Kirchenasyl daher rechtswidrig sei.

Nun hat am 13. Januar 2021 auch das BAMF bestätigt, von dieser Verlängerungspraxis Abstand zu nehmen. „Wir nehmen diesen Schritt erleichtert zur Kenntnis. Er ist lange überfällig“, so Jochims. „Wir hoffen nun, dass er insgesamt eine Rückkehr zu einer lösungsorientierten Verständigung über humanitäre Härtefälle einleitet.“  Die Ökumenische BAG Asyl in der Kirche fordert darüber hinaus auch eine Rücknahme bereits erfolgter Fristverlängerungen bei laufenden Kirchenasylen. Für die Menschen im Kirchenasyl bestünde nun Hoffnung, dass ihre Fluchtgründe schneller inhaltlich geprüft werden könnten. Den Kirchengemeinden, Klöstern und Ordensgemeinschaften, die Menschen in besonderen Härtefällen in den vergangenen Jahren auch unter den erschwerten Bedingungen aufgenommen haben, dankt Jochims ausdrücklich und erinnert an die Jahreslosung: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ (Lk 6,36)

Pastorin Dietlind Jochims
Vorsitzende der Ökumenischen BAG Asyl in der Kirche e.V.

logo Jesuiten-Flüchtlingsdienstlogo Flüchtlingsrat Berlinlogo Aktion Menschlogo Heilig Kreuz - PassionLOGO Bé-Ruys-Fondslogo diakonielogo Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz